Storm H1 Black/Black

Senmotic Barfußschuhe - super leicht, super dünn und echte Handarbeit
Barfußschuhe Storm H1 Black Black


Der Storm ist der optimale Winter-Barfußschuh. Ein wohlig-warmes echtes Lammfell kleidet den Schuh von innen aus. Selbst die Innensohle ist mit kuschligen Lammfell belegt - so bleiben Ihre Füße auch von unten schön warm. Die rutschfeste Sohle aus Lifoprene TPU sorgt für sicheren Halt. Außen verwenden wir das dickere genarbte Leder der Performa-Serie. Die Vorder- und Hinterteile sowie der seitliche Streifen sind aus robusten Nubuk-Leder. Mit dem stylischen Storm-Barfußschuh laufen Sie auch im Winter so gesund wie barfuß und tun Ihren Füßen etwas Gutes. Wer kann das schon von sich behaupten? Selbstverständlich mit all den guten Eigenschaften unserer Schuhe: 2,9 mm Sohle, Nullabsatz, Zehenfreiheit und Manufaktur-Qualität Made in Germany.

Obermaterial: Pflegeleichtes Rinds-Nubukleder

Innenmaterial: Echtes kuschliges Lammfell

Decksohle: Wollflies mit Lammfell belegt

Sohle: 2,9 mm Senmotic-FX10 Sohle® aus Lifoprene PU

Service 1 - 4 für Sie verfügbar >>

Storm H1 Black/Black

 

Dankeschön-Angebot in den Betriebsferien
Gilt nur vom 11.12.17 bis zum 08.01.18
Ausgeliefert wird ab dem 08.01.18

239,90 €
139,90 €
➤ In den Warenkorb
  • Handarbeit - jeder Schuh ein Unikat
  • Sie erhalten 2 Jahre Garantie auf diese Schuhe

Das sagen unsere Kunden zu diesem Barfußschuh-Modell


Kommentar schreiben

Kommentare: 24
  • #1

    Dora (Dienstag, 30 September 2014 19:09)

    Ein wunderschöner Barfußschuh. Dick mit Lammfell ausgekleidet, kann der Winter für mich kommen. Ich trage schon Senmotic-Barfußschuhe. Deswegen mein Tipp: Eine Nummer größer bestellen.
    Hatte extra zur Anprobe dicke Socken angezogen und da waren mir die Storm in meiner normalen Senmotic-Größe definitv zu eng.

  • #2

    Peter (Samstag, 15 November 2014 08:16)

    Top-Winterschuhe bei denen man auch in der kalten Jahreszeit nicht auf die Fußgesundheit verzichten muss. Für mich sind die Storm-Barfußschuhe fast schon zu warm, weil ich im Sommer viel barfuß gehe und andere Temperaturen gewöhnt bin. Erstaunlich, dass auch die Sohle bei Schnee genug Grip bietet und genauso rutschfest ist, wie Sohlen mit einem wesentlich stärkeren Profil.

  • #3

    Conny (Dienstag, 02 Dezember 2014 08:16)

    Tolle Schuhe in Top-Verarbeitung. Schönes Leder und ein schönes dickes Lammfell. Wer die auf dem Weg in das Büro anzieht, braucht unbedingt Schuhe zum wechseln. Im beheizten Räumen sind sie definitv zu warm. Da ich viel am Schreibtisch sitze, habe ich mir die flache F1 Variante noch geholt. Die sind dann in Räumen angenehmer.

  • #4

    Mortimer (Dienstag, 09 Dezember 2014 16:43)

    Die wärmsten Schuhe die ich jeh hatte, und das für Barfußschuhe, wärmer sind wohl nur Russische Walenki. Habe die H1 Variante, gefettet. sieht zwar nicht mehr so aus, aber hält die Füße dafür auch bei nasser Wiese und Matsch schön trocken. Und eine Größe größer bestellen als normale Senmoticschuhe stimmt bei mir auch. Das Lammfell mach mind. ne halbe größe kleiner. benutze sie viel für die Pirsch ihm Wald. dafür perfekt. auf Zugfahrten oder ihm Auto sind sie auf jeden Fall zu warm. :)

  • #5

    Dania (Samstag, 31 Januar 2015 17:02)

    Seit drei Tagen habe ich den Storm Winterschuh und ich möchte ihn jetzt schon nimmer missen. Endlich habe ich keine kalten Füße mehr, juhu. Heute hatte der Schuh seinen großen Test, da wir im Moment Schnee, Matsch und Nässe haben. Die Füße sind trocken geblieben. Mit dem perfekten Ballengang funktioniert es noch nicht ganz, da die Sohle noch steif ist.
    Zur Schuhgröße kann ich berichten, dass die "normale", übliche Schuhgröße passt. Die Nummer größer, war viel zu groß.

  • #6

    Thomas (Sonntag, 01 Februar 2015 14:05)

    Bin Begeistert. Laufe schon einige Jahre Barfuß. Aber ohne Schuh ist das nicht immer möglich. Habe schon einige Barfußschuhe doch im Winter hier im Allgäu hatte ich keinen richtigen gefunden. BIS JETZT. Der Schuh ist mit Fell und dicken Alpakasocken schon einiges enger wie der Normale Schuh. Aber nach zwei Wochen Tragen wird es super. Er hält trocken und warm. Genau das wollte ich. Bin voll und ganz zufrieden. Danke für eure schöne Handarbeit.

  • #7

    Christian Humer (Sonntag, 15 Februar 2015 07:28)

    Nach langem suchen, hab ich jetzt den ersten Barfußschuh für den Winter und bin begeistert. So sollen Schuhe sein. Ein Traum mit den Schuhe durch den weichen Schnee zu gehen ohne dabei kalte Füsse zu bekommen und trotzdem ein super Barfuß gefühl zu haben.

    Mit sportlichen Grüßen
    Akd. Sport und Fitnesstrainer
    Dipl. Personal Trainer
    Christian

  • #8

    Lupo (Samstag, 01 August 2015 16:13)

    Habe ein Paar Storm aus dem Newsletter-Angebot (Russengeschichte) erstanden. Obwohl gerade 34 Grad heiß in Dortmund, konnte ich es nicht lassen und habe die Dinger wenigstens zu H<use ausgiebig getestet. Die Schuhe sind der Hammer. Lammfell kuschlig und weich. Dazu Nullabsatz und hochwertiges Leder. Ich hoffe, dieses Jahr wird ein schöner langer Winter. Damit ich mich an den Tretern lange erfreuen kann. ;-)

  • #9

    Xenia (Mittwoch, 19 August 2015 10:29)

    Ich hatte auch Storm aus der Russengeschichte erstanden. Konnte sie jedoch schon ausgiebig im Somemr testen. Man muss nur im Sommer in den Winter nach Island fliegen. ;-) Ich war überrascht, wei viel Grip doch die Sohle bietet. Andere Schuhe mit wesentlich dickerer Sohle und groben Profil waran auch nicht besser. Man darf mit den Storm nicht rumstehen. Dann kann man zusehen, wie die Kälte in den Schuh kriecht. Sobald man sich bewegt, wird es wieder schön warm an den Füßen. Da uns die Optik nicht so wichtig ist, haben wir die Schuhe dick mit Fett eingecremt. Die Schuhe waren so auf jeden Fall wasserdicht und wir hatten auch nach mehreren Stunden noch trockende Füße. Die Optik leidet natürlich darunter. Insgesamt bin ich mit Storm sehr zufrieden und würde diese Schuhe wieder kaufen.

  • #10

    Emanuel (Samstag, 16 Januar 2016 22:25)

    Den Storm H1 trage ich nun schon seit wenigen Monaten und bin sehr begeistert davon. Absolut bequem, die Füße haben ihren Freiraum und warm ist der Schuh allemal. Wirklich warm. Ich habe mir für mich vermerkt, dass ich die Schuhe bei über 5…7°C nicht trage, weil sie mir dann zu warm sind, zumindest solange man im Ballengang läuft und gut durchblutet ist.
    Schnee haben meine Schuhe noch nicht gesehen, aber starke Nässe und Schlamm sind bislang nicht ins Innere vorgedrungen.
    Das Barfußgefühl ist natürlich ein Kompromiss. Ich kenne keine anderen Barfußschuhe im Vergleich, aber hätte noch etwas mehr erwartet, also dass der Untergrund detaillierter spürbar ist. Es ist aber einzusehen, dass man nicht alles haben kann, sowohl robuste und wärmende Sohlen unter den Füßen als auch - möglichst nichts unter den Füßen. Insofern hat Senmotic hier einen sehr guten Job gemacht.
    Die Verarbeitungsqualität ist erstem Anschein nach sehr gut, aber da kann ich noch nicht auf eine genügend lange Nutzung zurückblicken.

    Vielen Dank an Senmotic! Das waren nicht meine letzten Schuhe von euch!

  • #11

    Angela (Donnerstag, 18 August 2016 18:59)

    Guten Abend, soll man die Schuhe wirklich eine Nummer größer bestellen? Habe bei euch in Größe 38 bis jetzt bestellt. Vielen Dank und einen schönen Abend. Liebe Grüße Angela

  • #12

    Senmotic-Team (Mittwoch, 26 Oktober 2016 08:44)

    Bitte Anfragen immer per eMail stellen. Die Storm sollten in der Regel eine Nummer größer bestellt werden. Das Lammfell nimmt innen dem Schuh rund eine Größe Raum weg. Dicke Socken sollen ja im Winter auch noch mit hineinpassen.

  • #13

    Julia (Donnerstag, 27 Oktober 2016 14:46)

    Der Storm ist mein erster Barfussschuh - bzw. der erste den ich behalte. Nach langem Suchen und testen bin ich bei Senmotic gelandet und sehr begeistert. Auch wenn andere Anbieter evt. buntere, flippigere, minimalistischere Schuhe verkaufen, kein Schuh sass besser an meinem Fuß und vermittelte ein besseres Gefühl. Die Balance zwischen viel spüren - Schutz - Sitz am Fuß wird bei diesem Schuh in meinen Augen am besten gehalten. Andere Schuhe waren zu weit, zu eng, zu dünn, zu labberig.... hier hab ich das Gefühl einer 2. Haut. Das Fell ist klasse, gerade für Frauen wie mich mit ständig kalten Füssen. Die Verarbeitung ist hochwertig, alles fühlt sich wertig und durabel an. Für den Preis (habe den Schuh im Angeblz gekauft) unschlagbar, gerade wenn ich an die vielen Schuhe denke die ich bislang hatte.

  • #14

    Regine (Dienstag, 22 November 2016 22:27)

    Ich habe heute meine Winter-Barfußschuhe bekommen, angezogen....und ich mag sie gar nicht ausziehen ;-) Ich hatte bei der Bestellung geschrieben, dass ich meine schon Barfußschuhe (Balerinas) in 41 habe, diese aber ohne Socken trage. Nun bin ich froh, dass die Winterschuhe in 42 gearbeitet wurden und sie passen super. Das Fell innen ist flauschig weich. Ich finde die Schuhe klasse.

  • #15

    ute (Mittwoch, 22 Februar 2017 17:09)

    Toller Schuh. Warm und soooo leicht. Fühlt sich an wie in gemütlichen Hausschuhen draußen rumlaufen. Ich bin so begeistert, dass ich sogar schwarze Schuhe trage. Aber ein paar Modelle mal in Braun wäre dann perfekt :-).

  • #16

    Susanne Deutsch (Mittwoch, 15 März 2017 14:59)

    Die Schuhe sind toll. Das einzige was mich am Schuh stört ist die Lasche hinten - diese ist rund ausgestanzt (wahrscheinlich um das Anziehen zu erleichtern) und die sehr harten Ränder von dem ausgestanzten Loch (fährt man mit den Fingern drüber, echt scharfkantig) reiben mich enorm am hinteren Knöchel. Ich habe deshalb innen Pflaster über das Loch geklebt, sieht man von außen nicht, aber ist halt nicht perfekt. Ansonsten sind die Schuhe äußerst bequem, sehr warm und erfüllen ihren Zweck sehr gut. Zur Größe kann ich sagen, dass mir einen Nummer größer -wie mehrfach empfohlen - zu groß war. Ich habe sie umgetauscht in meine normale Größe, so passen die Schuhe perfekt. Der Umtausch klappte reibungslos, der Service ist prima.

  • #17

    Matthias (Mittwoch, 28 Juni 2017 22:45)

    Bisher hatte ich in allen "Winterstiefeln" nach einiger Zeit kalte Füße bekommen. Nicht so hier! Die Sohle ist zwar dünn, aber weil die Zehen endlich Platz haben (warum macht das eigentlich sonst keiner?) und sich der Fuß bewegen kann (Durchblutung!) und nicht zuletzt wegen des Lammfells habe ich in diesen Schuhen noch keine kalten Füße bekommen. Trotzdem kann man jede kleine Unebenheit durch die Sohle spüren. Das war eiine neue Dimension für mich!

  • #18

    Stev (Freitag, 01 September 2017 15:13)

    Mit diesem Schuh freue ich mich auf meine erste Winterzeit als Barfuszschuhtraeger.

    Wie der Medicus besitzt der Storm H1 eine sehr elegante und zugleich sportliche Form. Beim ersten Testlauf im August, haben die Schuhe meine Fuesze warm gehalten ohne das ich geschwitzt habe.
    Ich bin auf den Einsatz unter realen Winterbedinungen im Erzgebirge gespannt.

  • #19

    Kerstin (Mittwoch, 20 September 2017 11:52)

    Richtig tolle Schuhe! Meiner Meinung nach kann man sie mit dünnen Socken auch super im Herbst/Frühling tragen. Sie sind einfach schön flauschig, ohne dabei Hitze zu erzeugen. Ohne Frage sind sie sehr hochwertig und gut verarbeitet. Mir gefällt die Produktion auf Bestellung. Hierfür warte ich gerne 2 Wochen. Auch die Beratung war zügig und präzise. 1a!

  • #20

    Speedy (Freitag, 22 September 2017 11:06)

    ich trage normalerweise Zehenschuhe, was die Suche nach PASSENDEN und NICHT DRÜCKENDEN Barfußschuhen nicht einfacher macht weil ich auf das Gefühl der totalen Freiheit um meinen Fuß, nicht verzichten will! Selbst bei Zehenschuhen ist die Ausbeute gering weil oft die Zehentaschen zu kurz/zu schmal sind und/oder aber der Spann zu flach ist... Ob Vivo, Nimble, Bär, Sole Runner, Leguano, früher Jaco und Roots, überall dasselbe Problem: meine Fußsohle ist breiter als die Schuhsohle, mein Spann viel zu hoch, sodass ich in viele Schuhe (auch Zehenschuhe) ohne Schnürung garnicht hineinkomme und WENN, dann drückt die Verlängerung der Vernähung der Schnürbänder/ich stoße an den Seiten des Schuhs an, beim Abrollen viel zu eng. Manche Hersteller haben eine recht weltfremde Ansicht ihrer angebotenen Größen - eine 39 ist und bleibt eine 39 und keine 37,5! Ein Frauenschuh ist meist schmaler geschnitten, obwohl die Wissenschaft da was ganz anderes schreibt... Schuhe für Frauen brauche ich nicht mehr anzuprobieren, sind im Durchschnit 1 cm zu schmal/flach! Bei den Vibrams sind die Zehentaschen der Damenvariante teilweise so schmal, dass ich nicht hineinkomme...
    Dies nur die Einführung zu DEM, was jetzt folgt:
    ich war SEHR skeptisch, was diesen Schuh angeht, zumal auch hier ein paar meinten, er wäre im Spann etwas eng... Nun, gestern ist der Schuh eingetroffen - und - was soll ich sagen? ICH BIN BEGEISTERT - allein bei Betrachtung des Äußeren, ist ein gravierender Unterschied zu erkennen: DORT, wo mir die Schuhe in der Breite oft zu schmal sind, ist bei diesem hier von vornherein je ein halber Zentimeter zugesetzt, was deutlich zu erkennen ist - hier hat sich jemand ERNSTHAFT Gedanken über den Ablauf/die Bewegung des Fußes beim Gehen gemacht, denn an dieser Stelle wird der Fuß beim Abrollen breiter, braucht mehr Platz. In diesen Schnitt/die Form passen selbst MEINE Entenfüße und haben AUSREICHEND Platz :-)
    Ob ich mich mit dem Schaft anfreunden kann, werde ich nachreichen, momentan empfinde ich es als unangenehm - aber - auch DIESES "Problem" wurde hier schon erwähnt und hat sich nach dem Eintragen der Schuhe wohl gegeben, sodass ich einfach mal davon ausgehe, dass dies auch bei mir der Fall sein wird. Das Barfuß - Feeling geht mir bei dieser Sohle (noch?) komplett ab, werde sehen, wie es sich nach dem Eintragen verhält... Fakt ist jedoch, dass ich seit Jahren zum 1. Mal sicher bin, Winterschuhe zu haben, welche mir passen und meine Füßchen warmhalten OHNE zu drücken!

  • #21

    Senmotic-Team (Freitag, 22 September 2017 11:23)

    @ Speedy

    Danke für das Feedback. Wobei sich das "Barfußlaufgefühl" bei den Storm sowieso in engen Grenzen hält. Natürlich merkt man Steine usw. durch die Sohle. Doch gedämpfter als bei unseren anderen Schuhen. In den Storm haben wir nochmals eine Innensohle, die das Barfußlaufgefühl mindert. Wir wollten dem Winterschuh doch etwas mehr Isolierung mitgeben, um den Fuß besser vor der von unten kommenden Kälte zu schützen. Wir müssen halt auch immer Kompromisse schließen zwischen Barfußlaufgefühl, Schutz und Isolierung. Hinzu kommt noch die Haltbarkeit.

  • #22

    Verena (Freitag, 17 November 2017 08:54)

    Mit diesem Schuh freue ich mich auf meine erste Winterzeit als Barfussschuhträger.
    Der erste Eindruck war schonmal: fühlt sich an wie in gemütlichen Hausschuhen draußen rumlaufen, weil das Oberleder schön weich und geschmeidig ist. Da kann ich meiner Vorrednerin nur zustimmen.
    Das einzige was mich am Schuh stört ist die Lasche hinten, diese reibt mich enorm an der Achillessehne! Im moment habe ich noch keine dicken bzw. langen Socken an, ich hoffe es wird sich dann noch ändern. Ich verstehe auch nicht warum der Hacken komplett freigelassen wurde vom Lammfell. Vielleicht kann mir das Senmotic-Team das noch erklären.
    Ich bin jedenfalls auf den Einsatz unter realen Winterbedinungen bei Temperaturen unter Null und Schnee gespannt.
    Zur Größe kann ich sagen, dass eine Nummer größer bei dicken Socken richtig ist. Wer keine dicken Socken trägt, kann auch bei der üblichen Größe bleiben.

  • #23

    Senmotic-Team (Freitag, 17 November 2017 18:48)

    Ja, wir können sagen warum die Fersen frei von Lammfell sind. Weil Fersen immer im Schuh arbeiten und sich bei jeden Schritt leicht hoch und runter bewegen. Das würde das Lammfell ganz schnell wegscheuern. Haben wir alles schon getestet. Bei Kunstfell aus Plastik spielt das übrigens keine Rolle. Das hält ewig.

  • #24

    Ute (Sonntag, 19 November 2017 10:03)

    Bin vom Storm total begeistert! Die ersten 2 Tage habe ich den Schuh für je 2-3 Stunden ohne Socken getragen. Hätte irgendwas gescheuert oder gedrückt, wäre mir das sofort aufgefallen. Mit dünnen Socken ist es bei herbstlichen Temperaturen sehr angenehm, selbst im Büro haben meine Füße nicht überhitzt. In Leder ist die Klimatisierung doch besser als in Plastik!
    Inzwischen wird sich dann das Fell etwas komprimiert haben, sodass ich Frost und Schnee in dickeren Socken gelassen entgegen sehe. Die Schuhe sind sauber und handwerklich hochwertig verarbeitet. Ein solider Schuh, den ich lange und häufig tragen werde. Danke dafür!