Wie Senmotic Barfußschuhe getestet werden

Senmotic Barfußschuhe werden vor der Auslieferung an Kunden umfangreichen Tests unterzogen. Getestet wurde hier der Barfußschuh "Oxid" mit schwarzem Mesh und mit grünen Nähten. Eine Spezialanfertigung für Frank W. Demann, der sehr viel Wert auf eigenständiges Design und höchste Qualität legt.

 

Er hat auch den Original Senmotic Barfußschuh Test mit TÜV-Experten, Tauchern und dem Audi-Konzern entwickelt und überwacht die harten Testbedingungen. ;-) Der Test unserer Barfußschuhe gliedert sich in drei Bereiche, die wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen möchten....

 

1. Der Barfußschuh-Wassertest

 

Hier wird der Barfußschuh unter einer erhöhten Fließgeschwindigkeit für 4 Wochen dem Wasser ausgesetzt. Um die Testbedingungen zu erschweren, nehmen wir ein Wasser mit einem besonders hohen H2-Anteil und relativ wenig O. ;-) Überprüft wird die Klebung der Schuhe und die Festigkeit der Nähte. Ebenso überprüfen wir das Schwimmverhalten und den Auftrieb der Barfußschuhe.

 

Getestet wird über 4 Wochen rund um die Uhr. Häufig scheitert dieser Test an seinem schwächsten Glied, dem Mensch. Es ist ja sooo schwer ordentliches Personal zu bekommen. Obwohl wir den Mindestlohn minus Wasserstand zahlen, Vollverpflegung und einen Fußpflege-Gutschein anbieten, findet sich kaum jemand, der seine Füße für 4 Wochen rund um die Uhr in das Wasser hält. Zumindest konnten wir in mehrwöchigen Testzyklen feststellen, dass unsere Barfußschuhe relativ wasserdicht sind. Was einmal drin ist, läuft ganz schwer wieder raus. ;-)

 

2. Der Barfußschuh Walk-Test

 

Das ist ein weiteres kompliziertes Testverfahren für Senmotic Barfußschuhe. Immerhin muss man mit dem linken Vorderrad immer genau die Barfußschuhe treffen. Wir reden hier von 8446321,0815 Testzyklen. Das schaffen nur ganz versierte Fahrer. Alkohol ist Pflicht... denn nüchtern ist das kaum zu schaffen und zu ertragen ;-) Getestet wird hier die Verformbarkeit und ob sich die Barfußschuhe immer wieder in ihren ursprünglichen Zustand entfalten. Natürlich nehmen wir für diesen Test die malträtierten Barfußschuhe, die vorher 4 Wochen mit einer Person im Wasser standen. ;-) Wenn der Barfußschuh auch diesen Test überstanden hat, erfüllt er schon mal 112% unserer Qualitätsvorgaben. ;-) Zum Abschluss der Testzyklen folgt der härteste Teil des Tests....

 

Der chemische, oder wie die native Speaker in manchen Bundesländern sagen, der kemische Test der Barfußschuhe

 

Das ist der komplizierteste Test. Wir hatten lange überlegt, welches die giftigsten Orte der Welt sind und wo wir unsere Barfußschuhe optimal testen können. Dann sind wir vor der Haustür fündig geworden und haben uns für ein Produkt des Volkswagen-Konzerns entschieden. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht und das Gute ist so nah. ;-) Zurückgegriffen haben wir auf einen Sechszylinder-Audi. Wer sich auskennt... Sex Zylinder machen einfach mehr Spaß und bringen mehr Leistung. ;-) Bei diesem Test überprüfen wir die Zersetzungsresistenz unserer Materialien. Dafür benötigen wir über eine Million Testkilometer. Für diesen Job haben sich sogar unzählige Fahrer beworben. Den ganzen Tag einfach nur einen Sechszylinder von Audi fahren und dafür noch Kohle kriegen, boah... einfach nur geil. Die vielen Bewerbungen haben wir allerdings auch gebraucht. Denn bei jeder Fahrzeugkontrolle ist der Führerschein erstmal weg. ;)

 

Der Test-Abschluss:

 

Nach der optischen Kontrolle und einem Geruchstest der Barfußschuhe wird ein umfangreiches, rund tausendseitiges Testprotokoll für jeden getesteten Barfußschuh erstellt. Das Protokoll wird von allen Beteiligten unterschrieben. Und jetzt endlich wird Ihr Senmotic Barfußschuh liebevoll verpackt und tritt die Reise zu Ihnen an. ;-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Nico (Freitag, 09 September 2016 21:59)

    Ich liebe euch. Die Schuhe natürlich auch. (Ich, halbtot vor Lachen im Stuhl hängend.)

  • #2

    Senmotic-Team (Samstag, 10 September 2016)

    Ist uns unverständlich, wie man da lachen kann. Der Beitrag ist voll ernst gemeint. ;-))

  • #3

    Dania (Samstag, 10 September 2016 09:54)

    Hahaha........ich lieg gleich unterm Tisch vor lauter Lachen.
    Erst gemeint......... das ist wohl nicht euer Ernst. :-)
    Köstlich und DANKE für eure lustige Vormittagslektüre.

  • #4

    Senmotic-Team (Samstag, 10 September 2016 10:02)

    Meinen wir wirklich ernst... wir lassen gerade den Test patentieren. ;-)

  • #5

    Sougaiki (Sonntag, 11 September 2016 18:43)

    Hat das nicht schon VW patentiert?

  • #6

    Thomas (Montag, 12 September 2016 08:21)

    meinen persönlichen Test haben Eure Schuhe jedenfalls bestanden .
    Ich trage keine anderen Schuhe mehr .
    Jetzt im Sommer ohne Socken und ohne die zum Glück nur leicht eingeklebte Innensohle.
    Nur eine Bitte:
    Falls Ihr doch mal pleite geht ,was bei der Vielzahl an Nixdenkern,die den ganzen Tag nur auf irgendwelche Plastikkästchen schauen, kein Wunder wäre,rechtzeitig Bescheid geben,dass ich mich für den Rest meines Daseins mit Euren Schuhen eindecken kann .
    Und lasst die Schuhe ,wie sie sind ,nix Farben und so .