Neu von Senmotic... Barfußschuhe zum Wandern

Wir präsentieren Ihnen: Den neuen Senmotic Barfußschuh zum Wandern, den Alpin. Ob den Jakobsweg (hoffentlich gibt es dort auch frischen Kaffee) ;-), einmal rund um den Äquator oder nur mal schnell über die Zugspitze: Die neuen Wanderstiefel von Senmotic machen alles mit. Selbstverständlich machen wir mehr als nur schnöde Wanderstiefel. Als einer der führenden Barfußschuh-Hersteller machen wir uns vor allem auch Gedanken, bevor wir etwas tun. Deswegen haben wir für Sie den leichtesten Trekking-Schuh der Welt für ein maximales Fußgefühl entwickelt. Das war eine ganz schöne Herausforderung, weil Leder nun mal deutlich schwerer ist als dünnes Plastik-Mesh. Verzichtet haben wir auch auf das übrige Brimbamborium der Wanderstiefel.

Dicke fette Sohlen, in denen man rutscht, weil jegliches Gefühl für den Untergrund verloren geht, finden Sie bei uns vergeblich. Ebenso ein dickes Profil, das dann relativ nutzlos ist, wenn das Sohlenmaterial selbst schon nicht absolut rutschfest ist. Dazu bleiben unsere Wanderstiefel mit dem Einstieg auf oder unter dem Sprunggelenk. Für eine maximale Bewegungsfreiheit und für die optimale Funktion der Gelenke. Sollten Sie aus persönlichen anatomischen Gründen tief in den Schuhen stehen und der Schuhrand auf Knöchelhöhe liegen, haben wir auch mitgedacht: Der Rand ist weich und bequem ziemlich tief ausgepolstert. Das erkennen Sie auch gut auf den Fotos.

 

Für den Wanderstiefel "Alpin" verbauen wir unsere bewährte 2,9 mm FZR10 Sohle, die wir auch für unsere Laufschuhe benutzen. Diese Sohle ist markanter und etwas grober im Profil als unsere Sohlen für die Straßen-Barfußschuhe. Die 2,9 mm FZR10 Sohle reinigt sich dadurch bei Matsch auf langen Wanderwegen besser selbst.

 

Den Trekkingstiefel wird es in zwei Ausführungen geben. Einmal als leichter Wanderstiefel für die wärmeren Tage. Diese Ausführung sehen Sie auf dem Foto.

Der Schuh hat dann an den Seiten und auf der Lasche Öffnungen im Oberleder für eine bessere Durchlüftung. Innen bekommt der Wanderschuh ein beiges Futterleder und unsere hauchdünne bewährte 1,6 mm Microfaser Innensohle. Das zweite Modell wird es ohne die Öffnungen geben. Er ist also rundum geschlossen. Innen bekommt der Schuh ein 2 mm starkes Warmfutter. Mit diesem Modell können Sie auch an sehr kühlen bis kalten Tagen der Wanderlust frönen.

 

Wir gehen davon aus, dass die Wanderstiefel der Alpin-Serie in rund 6 Wochen bei uns im Shop lieferbar sind. Und wir gehen wie bei unseren Laufschuhen davon aus, dass die meisten unserer Wanderstiefel nicht in den Bergen, sondern zur Jeans auf deutschen Straßen zu sehen sein werden. Wie sagen unsere Kunden immer: Zum Joggen sind die Laufschuhe viel zu schade. Wir hören es auch schon bei dem Alpin-Modell... ach, zum Wandern sind die Wanderstiefelchen doch viel zu schade. ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 21
  • #1

    Dania (Samstag, 02 April 2016 19:43)

    Boa sind die Schön ........... :-)
    Mehr brauch ich dazu nicht zu sagen. Der Schuh spricht für sich. Und ja der ist nicht nur zum Wandern, dieser Hingucker!
    GRATULATON!!!!!!!!!!!!!!!

  • #2

    Alexander (Dienstag, 05 April 2016 13:40)

    Ein Traum wird wahr. :)

    Gibt es das Warmfutter beim Wintermodell auch auf der Sohle?

  • #3

    Senmotic-Team (Dienstag, 05 April 2016 13:56)

    Wir nehmen an, Sie meinen die Innensohle? ;-) Das Warmfutter würde durch die mechanischen Belastung auf der Innensohle beizeiten reißen. Wir könnten jedoch auf Wunsch das Warmfutter unter die Einlegesohle kleben. Als Isolation sozusagen. Oder den Schuh auch mit einer Lammfell-Innensohle fertigen.
    Oder eine Zwischenschicht aus Warmfutter unter die Innensohle kleben und die Innensohle selbst aus Leder fertigen. Wir haben viele Möglichekeiten zur Verfügung. Kommt darauf an, was der Kunde mit dem Schuh alles anstellen möchte... ;-)

  • #4

    Senmotic-Team (Mittwoch, 06 April 2016 09:11)

    Warum wollen Sie braune Schuhe, wo Sie doch so schöne viele schwarze Schuhe von uns haben? ;-) Wir haben schon nach braunen Leder geschaut, bis jetzt jedoch noch nix gefunden. Oft ist das Leder viel zu steif für unsere Schuhe. Wir stellen jedoch auf jeden Fall zeitnah nach Markteinführung ein braunes oder ein schwarz-braunes Mix-Modell auf die Beine.

  • #5

    Fidili (Mittwoch, 06 April 2016 10:49)

    Für mich muss braunes Leder nicht unbedingt sein. So rennen ja schon all die anderen rum. ;-) Schwarz wäre bestimmt mal das Highlight in der Wanderszene. Bitte den Schuh so schnell wie möglich auf die Wege bringen. I love Senmotic ;-).

  • #6

    Jan (Mittwoch, 06 April 2016 12:52)

    Liebes Senmotic- Team
    Alpine…okk...
    Ja, schön sehen sie aus, doch…

    Da ich gerne ausgiebig wandern gehe (Querfeldein) und in diesem Winter dazu hauptsächlich die Storm Winter trug (meine ersten Senmotic welche durchwegs ein positives Gefühl vermitteln), bin ich mir der Funktion der uns eigenen Zehen im Gelände erst recht bewusst geworden - eine Sohle sollte, da sie gerade diese Funktion der Zehen verunmöglicht, zumindest durch ihre Griffigkeit dem Fundament, "den Füssen" soliden Halt (kein leichtes Wegrutschen auf Nassen Blättern / steiles Gelände) gebieten. - Meine Erfahrung mit den "fünf Zeher Schuhen" gibt mir da die Gewissheit zu.

    Als ich mir Gedanken machte zur möglichen Konstruktion der Sohle, dachte ich entweder an eine gröbere Struktur an den Seiten oder eine durchwegs gröbere Sohle mit den absehbaren Nachteilen durch das wohl unabdingbare dickere und somit wohlmöglich steifere ausfallen dieser...hmmm…
    Daher finde ich die Bezeichnung „Barfußschuh zum Wandern" und den Modelnamen "Alpin" doch eher bedenklich.
    Möchte hierzu nicht unerwähnt lassen, dass es bezüglich der Bezeichnung „Wanderschuhe“ wohlmöglich an alternativen mangelt – dazu habe ich mir noch keine Gedanken gemacht! – dies sollte dem aufmerksamen Leser gewisse Anregung vermitteln.

    Senmotic hinterliess ein stark positives Gefühl in mir – ich erfreue mich sehr über die Storm Winter und ein naher Freund ist mit seinen Revolution, als seine ersten Barfussschuhe, begeistert – Da ist dies zwar ein unschöner Fleck im Gesamtbild der gerade stark ins Auge sticht, doch meine Hoffnung ist auf Grund dessen was Euch gross macht und angesichts der Alternativen, stets hoch.

    Ich verbleibe daher in guter Hoffnung und wünsche…
    Viel Licht und Liebe
    Jan

  • #7

    Rana (Donnerstag, 07 April 2016 13:21)

    Eigentlich finde ich die Wanderschuhe ganz hübsch - allerdings würde ich welche komplett aus Glattleder bevorzugen. Ich bin aktuell gerade viel mit meinen Revolution H1 im Gebirge unterwegs gewesen und die Kappen vorn sehen leider relativ schnell unschön aus, weil viel Dreck da hängenbleibt. Wird es die Wanderschuhe denn mit Kappen aus Glattleder geben?

  • #8

    christinestaub-kassel@t-online.de (Freitag, 08 April 2016 19:36)

    Ab wann gibt es die Wanderschuhe? Wie teuer werden sie?

  • #9

    Senmotic-Team (Montag, 11 April 2016 13:40)

    @Rana

    Auf Anfrage als kostenlose Sonderanfertigung ohne Rücknahme ja... wobei die Schuhe dann weniger schön aussehen.

    @ Kassel

    In ca. 6 Wochen. Preis müssen wir noch kalkulieren. Können wir gleich hier machen: Arbeitszeit + Pause ;-) geteilt durch das Leder x die Senkel minus MwSt + 19% ;-) mal die linke Sohle abzüglich der rechten Sohle... hinzu kommen noch Karton/Versand und der Strom für den Onlineshop. Dann sollten die Schuhe für um die 135 Euro in das Angebot kommen. ;-)

  • #10

    Alexander (Dienstag, 12 April 2016 11:54)

    "Wir nehmen an, Sie meinen die Innensohle? ;-)"

    Ja, ob der Begeisterung fehlten mir die passenden Worte.

    "Das Warmfutter würde durch die mechanischen Belastung auf der Innensohle beizeiten reißen."

    Oh, ich dachte es würde Lammfellfutter werden wie beim Storm. Können Sie über das Warmfutter ein paar Geheimnisse verraten? Ist die Wärmeisolation besser als beim Lammfell?

    "Oder den Schuh auch mit einer Lammfell-Innensohle fertigen."

    Daran dachte ich.

    "Kommt darauf an, was der Kunde mit dem Schuh alles anstellen möchte... ;-) "

    In der kalten Jahreszeit als Alltagsschuh benutzen! Und natürlich bei einer Wanderung anziehen, falls es jemals wieder dazu kommt. :)

  • #11

    Senmotic-Team (Donnerstag, 14 April 2016 14:14)

    Das Warmfutter ist aus einem Woll-Plastik-Dachpappengemisch. ;-) Ne, im Ernst... mit dem Wollfutter haben wir prima Erfahurngen gemacht und verwenden es schon seit 5 Jahren in unsere höheren H1 Modellen, wie beim Evolution H1. Ist perfekt für den Herbst und das Frühjahr. Das Lammfell ist schon nochmal deutlich wärmer. Schafe haben es ja im Winter auch an. ;-) Da man (und auch Frau) ;-) im Wanderstiefel jedoch viel mehr Bewegung hat, sind wir davon ausgegangen, dass das Warmfutter aus Wolle völlig ausreichend für die Wandestiefel ist.

  • #12

    Willi Peter (Freitag, 15 April 2016 18:18)

    Ich habe gerade heute meine ersten Senmotics erhalten. Einmal vorsichtig um den Block herum .... und den Rücksendeschein direkt entsorgt. 135€ für den Alpin? Exercitus ut!

  • #13

    Dorade (Mittwoch, 27 April 2016 09:20)

    Die Schuhe sind viel zu schön zum schnöden Wandern. ;-) Schwarzer Mini, blickdichte Strumpfhosen und schwarze Stulpen. Genau dafür sind die Schühchen perfekt. ;-)

  • #14

    Alexander (Donnerstag, 28 April 2016 20:38)

    Meine Badelatschen geben den Geist auf und ich überlege mir, wie toll es wäre... wenn die Revolution der Fußbekleidung ihre Fühler in alle Bereiche, bis hin zu den Socken(!) ausstreckt. :)

  • #15

    Edith (Samstag, 30 April 2016 01:03)

    Ich habe meinen ersten Senmotic ja noch nicht mal eine Woche. Aber ich bin schon Fan. Heute habe ich meinen Tension auf eine Bergwanderung entführt, mit "normlen" Schuhen im Rucksack, als Sicherheit, da sind sie auch geblieben. Na ja, bergab musst ich schon sehr fest schnüren, damit ich im Schuh nicht rutschte, aber es fühlte sich herrlich an. Jedenfalls unter den Füssen, die (noch) scheuernden Stellen habe ich ausgeblendet (man sollte die Sache mit dem Einlaufen vielleicht doch ernst nehmen ;-P).
    Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf den Alpin. Und er wird mit mir tatsächlich in den Schweizer Alpen unterwegs sein.

  • #16

    Stefan (Freitag, 27 Mai 2016 14:27)

    Könnte man vielleicht ein Vergleichsfoto der unterschiedlichen Sohlen bekommen?
    Leider finde ich in der Infothek nur eine Beschreibung als Text und hätte doch gerne mal den Unterschied der Sohlen
    zwischen Laufschuhmodellen und Evolution/Revolution gesehen.

  • #17

    Senmotic-Team (Freitag, 27 Mai 2016 15:08)

    Hier beim schwarzen Evolution gibt es ein Bild, da kann man die Sohle von unten sehen:

    http://www.senmotic-shoes.eu/shop/barfu%C3%9Fschuh-evolution-flach-schwarz/

    In diesem Blogbeitrag kann man die Sohle der Laufschuhe sehen, die auch unter dem Wanderstiefel Ihren Dienst tun wird:

    w.senmotic-shoes.eu/2015/05/08/neu-senmotic-laufschuhe/

    Danke für den Denkanstoß. Wir werden unseren Beitrag über unsere Sohlen zeitnah in der Infothek überarbeiten.

  • #18

    Stefan (Freitag, 27 Mai 2016 15:38)

    Danke :-)

  • #19

    Gerhards Angela (Mittwoch, 08 Juni 2016 12:52)

    Hi, wann kommen denn endlich die Wanderstiefel...? Liebe Grüße

  • #20

    Senmotic-Team (Mittwoch, 08 Juni 2016 13:41)

    Die Wanderstiefel stehen im August im Shop...

  • #21

    Jürgen (Freitag, 15 Juli 2016 17:16)

    Hallo Senmotic Team,
    ich habe schon einige Schuhe von euch und finde es super, dass ihr die Form und Materialwahl zum Wohle der Füße über das Schuhdesign erhebt. Nur ganz vom modischen Design könnt ihr doch nicht lassen und stellt euer verwendetes Rauleder über die Funktionalität der Schuhe. Wenn die Laufschuhe in dreckigem Gelände benutzt werden oder nun auch bald die Wanderschuhe, dann ist das Rauleder wirklich kontraproduktiv. Meine Gedanken beim Schuhe putzen sind dann nicht wirklich wohlwollend. Ich habe schon einige Kommentare gelesen, die die Schuhe komplett aus Glattleder bevorzugen würden. Ihr solltet mal eure Schuhe selbst im schweren Gelände benutzen, dann würdet ihr Glattleder sicher auch bevorzugen. Außer ihr habt als einziges Hobby Schuhe putzen.
    Wünsche euch als treuer Kunde alles Gute und vielleicht hilft die Anregung ja auch.