Warum der Kunde kein König mehr ist...

Noch heute denken zahlreiche Zeitgenossen, der Kunde wäre ein König. Und genau so wollen die Kunden auch hofiert werden. Schon daran kann man sehen, dass doch viele Leute dem "Gestern" verhaftet sind. Schließlich leben wir in einer Demokratie. Und da ist das Staatsoberhaupt der Bundespräsident. Also kann der Kunde maximal Bundespräsident sein. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Und da muss doch jedem klar sein, dass der Bundespräsident eben auch mal mit Eiern beworfen oder einfach so aus dem Amt gejagt wird. Während wir bisher auf eine Eierwurf-Aktion verzichteten, Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink haben wir jedoch schon so manchen Kunden vom Hof gejagt und beliefern ihn nicht mehr. Warum wir uns weigern, einfach so manchen Kunden nicht mehr zu beliefern, lesen Sie in folgendem Beitrag.

Während eine Vielzahl unserer Kunden zu schätzen weiß, welche Arbeit wir mit einer Barfußschuh Manufaktur und Produktion in Deutschland leisten, gibt es auch Ausreißer nach unten. Die meisten unserer Käufer behandeln die Schuhe nach der Lieferung sehr vorsichtig. Sie ziehen die Barfußschuhe nur in der Wohnung an und gehen auch nur die Schritte, die nötig sind, um herauszufinden: passt oder passt nicht. Doch es gibt auch die "Anderen". Wo man sich fragt: Ja, gibt es das wirklich? Gemeinhin kennt man ja solche Geschichten nur aus der Boulevardpresse. Dass Leute bei OTTO den Hochzeitsanzug bestellen, ihn dann zur Hochzeit tragen und anschließend zurück senden. Oder der Fernseher wird vor der Fußballweltmeisterschaft gekauft und danach wieder zurück gegeben.

 

Mittlerweile haben auch wir diese Spezies Mensch kennengelernt. Tragen unsere Barfußschuhe einen Tag lang draußen auf der Straße und senden die Schuhe mit starken Knickfalten und völlig verdreckten Sohlen an uns zurück. Wer jetzt meint, wenn wir die Rücknahme verweigern, dass dann der Herr Kunde kleinlaut um Nachsicht bitten würde, der irrt. Rotzfrech werden wir entweder erpresst (Wenn Sie die Schuhe nicht zurück nehmen, werden Sie im Internet viel Schlechtes über sich lesen) oder er beschimpft uns (Ossis-Firma, Schuhe mit minderwertiger Qualität). Während erstere Schimpfe beweist, dass wirklich so mancher 25 Jahre Entwicklung verschlafen hat, können wir letzteres verstehen. Muss ja minderwertige Qualität sein, wenn nach nur einem Tag draußen schon die Sohlen verschmutzt sind. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Wir haben hier mal ein Beispielfoto, was uns Leute so an Rücksendungen anbieten. Das ist übrigens der Business Schuh "Empire".


Wir dürfen also alle zukünftigen und auch unsere Bestands-Kunden darauf hinweisen: Solche Schuhe wie oben nehmen wir nicht mehr zurück. Auch das Gesetz ist auf unserer Seite. Denn Sie dürfen die Schuhe nur so probieren, wie es Ihnen im Ladengeschäft möglich wäre. Dort können Sie auch keine Schuhe anprobieren, damit ein paar Stunden über den Boulevard flanieren und dann die Schuhe mit einem "ach nö" wieder in das Regal stellen.

 

Service 1-4 - nur noch im Ganzkörperkondom

 

Während wir unsere Kunden überwiegend mit Samthandschuhen anfassen (sind ja schließlich alle Bundespräsidenten Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink), fassen wir die Schuhe derselben nur mit Gummihandschuhen an. So mancher Kunde nimmt eines unserer Serviceangebote in Anspruch. Mal lässt der Kunde die Sohlen wechseln, mal wollte eine Öse flüchten und wir reparieren die Schuhe. Auch da tun sich Abgründe auf. Zu uns gesendet werden häufiger übelriechende, völlig verdreckte Schuhe. Die kein Mitarbeiter von uns anfassen möchte, ohne dass ihn der Ekel packt. Auch hier haben wir für Sie unten ein bildhaftes Beispiel. Also wenn wir als Ihre Untertanen und Diener die geneigten Bundespräsidenten... äh Kunden darauf hinweisen dürfen: Bitte Schuhe gereinigt zu uns senden. Sonst gehen sie postwendend zurück und es kommt doch noch zur Eierwurfaktion. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marko Hoffmann (Donnerstag, 17 September 2015 17:17)

    Ich bin wirklich sprachlos bei den Bildern.
    Ich sehe ähnliche Dinge zwar bei uns auch oft im Wareneingang, aber da handelt es sich um elektronische Geräte, die uns zur Reparatur gesendet werden, die vom Nikotin und Staub total verklebt sind.
    Ich hatte gedacht das "Barfußschuhkunden" etwas mehr Anstand haben. Aber was wundere ich mich bei unsere,r zu großen Teilen, leider asozialen Gesellschaft.
    Lasst euch von solchen Leuten bitte nur nicht den Spaß an dem verderben was ihr macht.
    Den vernünftigen Kunden und Menschen mit Hirn, macht ihr mit euren Produkten und eurer Arbeit nämlich eine große Freude, und leistet einen großen Beitrag zur Gesundheit!

    Bei den Storm muss ich sagen, habe ich den Mund aber vor staunen kaum noch zubekommen. Meine ältesten Senmotic, sehen nach ca. 2 Jahren und fast täglichem tragen nicht so aus. Wie kann man sich mit solchen Schuhen nur auf die Straße trauen und so was verdrecktes dann auch noch zum Hersteller schicken ohne sie vorher mal zu reinigen.
    *Kopfschüttel*