Der Test: Wie Absätze Ihren Kopf verschieben

Wie jetzt? Ein Absatz soll meinen Kopf verschieben? Und das soll ich sogar selbst testen können? Ist doch Quatsch, oder? Sogar in der Bildzeitung steht, dass ein Absatz nicht so schlimm ist. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Und mein Orthopädieschuhmachermeistervonumdieecke Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink meinte auch, Schuhe mit Absätzen schaden keineswegs. Und der kennt sich doch richtig aus mit Füßen. Nun ja, aus unserer Sicht weder mit Füßen noch mit einem Körperteil darüber. Jetzt lesen Sie, warum Absätze das wirklich Letzte sind, was Sie sich antun sollten. Und wie Sie die Auswirkungen eines Keils unter der Ferse an Ihrem eigenen Kopf testen und erleben können.

Die Medizin teilt den Körper gern ein und zerpflückt ihn. Was dadurch verloren geht, ist die Funktion. Wenn sich dann um jedes Einzelteil ein spezieller Mediziner kümmert, verliert er völlig den Zusammenhang. Wir hingegen kümmern uns in der Senmotic Faszien-Therapie nur um Funktion und denken und arbeiten in großen Zusammenhängen. Deswegen erzielen wir in aller Bescheidenheit mit der Senmotic Faszien-Therapie überragende Erfolge.

 

Ein großer Zusammenhang besteht beispielsweise zwischen Absätzen unter Ihren Füßen und Ihrem Kopf. Früher und möglicherweise auch heute noch lehrte die Medizin in tragischer Unwissenheit, dass die Suturen (bindegewebige Nahtstellen am Kopf, an denen sich Knochen treffen) in den ersten Lebensjahren verwachsen. Tausende von Osteopathen und auch viele Therapeuten aus der Senmotic Therapie beweisen tagtäglich das Gegenteil. Der Kopf ist keineswegs der feste knöcherne Behälter, für den er oft gehalten wird. Denn wenn wir Keile (Absätze genannt) unter unsere Fersen schieben, passiert Folgendes vom Fuß bis hoch zum Kopf:

  1. Die Rückseite des Körpers wird angehoben und gestaucht. Insbesondere um den 5. Lendenwirbel.
  2. Das Becken verändert seine Position im Körper und wandert in der Regel nach vorn.
  3. Das Becken verändert durch die Stauchung der Rückseite seine Neigung.
  4. Die Wirbelsäule wird angehoben.
  5. Der Kopf wird vor dem Körper getragen und verschiebt sich in sich.


Die Punkte 1-5 können Sie auf diesem Bild sehr gut im Vergleich mit und ohne Absatz sehen.

 

Testen Sie jetzt selbst wie sich ein Absatz speziell auf Ihren Kopf auswirkt...

Wenn die Füße durch einen Absatz schräg auf dem Boden stehen, sich dadurch das Becken in Stellung und Neigung verschiebt, dann muss sich auch die Wirbelsäule der Veränderung anpassen. Die Wirbelsäule wird speziell im unteren Lendenwirbelbereich gestaucht und gibt über die Wirbelkörper, Bandscheiben und faszialen Schichten die Stauchung nach oben bis in den Kopf weiter. Im Körper verändert sich über Faszien das ganze Spannungsgefüge. Nur wenige Monate und nur minimale Absätze reichen und Sie stehen komplett unter erhöhter Spannung. Wie ein Absatz zu Verschiebungen von Fuß bis Kopf führt, dürfen Sie nun an sich selbst spüren und erleben:

 

Schritt 1

 

Holen Sie sich ein Buch von 1-2 cm Stärke und legen Sie es neben sich auf den Boden. Stellen Sie sich barfüßig oder nur in Socken entspannt neben das Buch und schließen Sie Ihre Augen.

 

Schritt 2

 

Schließen Sie Ihre Kauleiste Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink und beißen Sie ganz leicht auf Ihre Zähne. Merken Sie sich im Geist die Bissstellen.

 

Schritt 3

 

Stellen Sie sich nun mit den Fersen auf das Buch. Ihr Ballen bleibt weiterhin auf dem Boden. Das Buch simuliert einen Absatz. Schließen Sie wieder Ihre Augen und beißen Sie leicht auf Ihre Zähne. Die Unterschiede in den Bissstellen können frappierend sein. Wiederholen Sie ruhig den Test und experimentieren Sie auch. Stellen Sie beispielsweise nur eine Ferse auf das Buch. Oder testen Sie mit Ihren richtigen Absatzschuhen.

An sich selbst können Sie spüren, wie sehr ein Absatz Ihren Körper bis hoch zum Kopf verschiebt. Als Faszien-Therapeuten können wir bei sehr vielen Menschen im Straßenbild sehen, wie sehr sich Köpfe verschoben und deformiert haben. Weil infolge von Beckenrotationen und Skoliosen die unteren Teile des Körpers schon aus dem Lot geraten sind.


Normalerweise liegt ja das Gehirn im Inneren auf der knöchernen Struktur der Schädelbasis. Was passiert eigentlich mit dem Denken und Fühlen eines Menschen, dessen Schädelbasis sich zwangsläufig ebenso verschieben muss und im Kopf schräg steht? Was passiert mit den Blutgefäßen und den zahlreichen Nerven, die durch die Schädelbasis treten? Eine Antwort wissen wir nicht. Wir wissen jedoch, dass so eine Entwicklung ganz weit von Gesundheit oder Funktion entfernt ist. Und wir wissen, dass Absatzschuhe einen großen Beitrag zu dieser Entwicklung leisten. Was natürlich ein bisschen gelogen ist. Denn Sie selbst tragen die Verantwortung. Entweder Sie entscheiden sich für sich selbst und lassen den Krempel weg. Oder Sie sind sich selbst egal und orientieren sich an der Masse (machen doch alle so). Dann müssen Sie leider auch die schmerzhaften und oft irreparablen Schäden tragen. Wie alle eben.

 

Man muss auch bedenken, dass das Tragen von Absätzen kulturell angelernt ist und Sie es deshalb "modern" und "schick" finden. Vor 500 Jahren hätte man Sie ausgelacht. Mit High Heels zur damaligen Zeit hätten die Leute gedacht, Sie machen Werbung für eine lustige Vorführung auf dem Jahrmarkt. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Wir können Sie nicht oft genug vor Absätzen warnen. Ein Absatz verschiebt die Struktur Ihres Körpers sofort, wenn Sie so einen Absatzschuh an den Füßen haben. Das ist wirklich mit das Schlimmste, was Sie sich freiwillig antun können.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thoralf (Samstag, 29 November 2014 07:47)

    Meine Frau und ich haben es getestet. Das ist der Hammer!!! Es stimmt tatsächlich. Habe dazu noch ein paar Fragen. Was ist dann mit Gebißabdrücken beim Zahnarzt? Dort kommen auch viele Leute mit Absatzschuhen und sitzen dazu noch schräg im Behandlungsstuhl. Da müsste es doch zu ähnlichen Verschiebungen kommen? Und wie ist das beim Barfußlaufen? Der Boden ist auch uneben, wenn man sich wirklich in der Natur bewegt. Und da hat man ständig, dass sich die Ferse höher als der Ballen befindet oder auch umgedreht. Verschiebt sich dann immer der Kopf? ;-)

  • #2

    Senmotic-Team (Samstag, 06 Dezember 2014 12:02)

    Entschuldigung für die späte Antwort....

    1. Bei Gebißabdrücken ist es so ähnlich
    2. Ja, beim Barfußlaufen über unebenen Boden verschiebt sich immer der ganze Körper inkl. Kopf. Das ist normal. Wird jedoch unnormal, wenn es immer das identische Muster ist. Das gibt es jedoch in der Natur nicht. Sondern wird durch den Menschen erst geschaffen (Städte). Die geringe Abwechslung in der Bewegungsvielfalt (z.B durch glatte Böden in den Städten) führt zu Unbeweglichkeiten, die sich manifestieren. Bewegungsvielfalt ist der Schlüssel zur Gesunderhaltung des Körpers. Inklusive Kopf. ;-)