Barfußschuhe für Kinder vor dem Start

Barfußschuhe für Kinder

Ab Mitte/Ende August endlich lieferbar: die ersten Modelle der Barfußschuhe für Kinder. Alles intensiv bei Dreck, Schlamm und beim Bremsen mit den Füßen beim Roller- und Fahrradfahren getestet. Auch im Sandkasten wurden die Schuhe getestet. Sie dürfen beruhigt sein. Es geht viel Sand hinein. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Wie Sie schon bemerkt haben, sind auch die Barfußschuhe für Kids wieder in Schwarz. Das hat auch seinen Grund wie Sie auf obigem Bild sehen. So finden Sie Ihr Kind auch auf der Wiese wieder. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Die breiten farbigen Senkel wirken wie kleine Schmetterlinge an den Schuhen und lösen bei Eltern und Kindergärtnerinnen immer Schreie des Entzückens aus, wenn sie unsere Barfußschuhe an den Kinderfüßen gesehen haben.

Bevor Sie anfangen zu jammern und uns mit eMails bombardieren, weil wir keine Klettverschlüsse an den Barfußschuhen für die Kiddies verwenden... Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink, bitte erst weiterlesen. Schließlich hat auch das seine Gründe. Also wir haben selbstverständlich auch mit Klettverschluss experimentiert. Besonders die Muttis unter den Mitarbeiterinnen in der Manufaktur wollten natürlich unbedingt einen Klettverschluss. Um den Wünschen der Mütter, Omas, Kindergärtnerinnen, Erzieherinnen und Lehrerinnen genüge zu tun, haben wir auch einige Barfußschuhe mit Klettverschluss für gebaut. Sahen auch ganz neckisch aus, obwohl die Barfußschuhe für unseren Geschmack durch den breiten Klettverschluss minimal zu schwer waren und auch wirkten. Am Ende haben wir uns jedoch durchgesetzt. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Denn der vorher genannte Personenkreis interessiert nur am Rande. Entscheidend ist doch wohl die persönliche Entwicklung des Kindes. Nur darum geht es!!!!

Ein Paar Barfußschuhe für größere Kinder

Wussten Sie, dass bei einem Test in einem Baseler Kindergarten 50 Prozent der Kinder keine einfache Vorwärtsrolle mehr konnten? Wussten Sie, dass nur durch das Erlernen von gezielten und gesteuerten Bewegungen im Kleinkindalter wichtige Strukturen im Gehirn angelegt werden? Wussten Sie, dass diese Strukturen dann wichtige Verbindungen zwischen einzelnen Nervenzellen herstellen? Wussten Sie, dass es dadurch erst möglich wird, im Gehirn Kommunikation zwischen verschiedenen Bereichen stattfinden zu lassen? Wussten Sie, dass diese Kommunikation die Voraussetzung für das Denken ist? Wussten Sie, dass die Leistungsfähigkeit der Kommunikationswege zwischen den einzelnen Zellen den Unterschied zwischen „dummen“ und intelligenten Menschen ausmacht? Um Ihnen ein Beispiel zu geben: Wenn Kinder in der Lage sind, sich gezielt zu bewegen, sind sie in der Lage durch ihre vielfältigen Bewegungserfahrungen ein inneres Bild des äußeren Raumes aufzubauen.

Sobald das Kind Richtungen in Bezug zu seinem eigenen Körper einzuordnen lernt (Was ist vor, hinter, rechts und links von mir? Was ist oben und unten?), entsteht diese Raumerfahrung. Das Kind nimmt sich selbst im Raum wahr, lotet die Grenzen und die Beschaffenheit des Raumes aus, indem es sich in allen möglichen Körperpositionen im Raum bewegt und speichert die gewonnenen Eindrücke als Vorstellung und Erfahrung ab. Mathematisches und geometrisches Denken resultiert daraus. Denn das ist sinnbildlich nichts anderes als das Umordnen, Ordnen und In-Beziehung-setzen von Mengen in einem vorgestellten innerlichen Raum. Das Körperschema mit seiner verinnerlichten Raumvorstellung dient als Grundlage hierfür.

Viel zu häufig verwechseln die Eltern Konditionierung mit Intelligenz. Oft sind Eltern stolz, wenn die kleinen Racker mit drei Jahren bereits mit einem Gameboy spielen oder von allein durch das Fernsehprogramm zappen. Gern wird der gut dressierte Nachwuchs dann Freunden und Bekannten mit dem Ausruf präsentiert: Schaut mal, wie intelligent unser Kleiner schon ist. Nun ja, eine richtige Taste drücken ist keine Leistung. Das macht nach ein paar Tagen Training jede Maus und dressiert so den Professor, der dann auf Tastendruck losläuft und als Belohnung der Maus ein Stück Käse bringt. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Kinder, die viel Zeit vor elektronischen Geräten verbringen oder mit dem Fernseher „ruhig gestellt“ werden, versäumen wertvolle Entwicklungsschritte, die später nie mehr nachgeholt werden können.

Barfußschuhe für Kleinkinder

Während es früher völlig normal war, dass Kids so früh wie möglich gelernt haben, einen Senkel zu binden, sind Eltern heute schon glücklich, wenn Fünfjährige die zwei Enden des Klettverschlusses treffen. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink Lernt Ihr Kind jedoch sehr früh einen Senkel zu binden, weil es zum Beispiel unsere Barfußschuhe trägt, entwickelt es feinmotorische Fähigkeiten und diese fördern das abstrakte Denken. Ebenso fördern Sie den Stolz Ihres Kindes, weil es etwas kann, was andere Kinds-Kollegen Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink erst Monate oder Jahre später können. Weil es sich dessen Eltern bequem und einfach machen wollen. Dass das Kind dann auch "einfach" bleiben kann, ist den Eltern nicht bewusst oder wird sogar so hingenommen.

Weil wir diese ganzen Zusammenhänge wissen, haben wir uns bei den Barfußschuhen für Kids für die Schnürung mit Senkel entschieden. Die Barfußschuhe gibt es übrigens in den Senkelfarben Neongrün/Neongelb/Neonorange. Weitere Farben und Modelle werden sicher folgen...

 

Ach ja... für die Barfußschuhe für Kinder haben wir jetzt auch die Preise. Senmotic Barfußschuhe - Smilie Wink. Die liegen zwischen 94,90 € und 99,90 € inkl. MwSt. inkl. Versand. Wir haben jedoch sicher jede Woche 1-2 Barfußschuh-Modelle für die Kleinen mit im Angebot. Da liegen dann die Preise zwischen 74,90 und 79,90. Alles inkl. MwSt. und schon inkl. Versand. Die eventuelle Rücksendung der Barfußschuhe wegen eines Größentausches ist selbstverständlich auch kostenfrei.

 

Kleines Update: Wir haben günstig mehrere Paar Kinderschuhe (diverse Farben und Größen) abzugeben. Die sind aus der Vorserie, jedoch in Ordnung. Wir hatten die Schuhe zum Fotografieren für die Shop-Fotos genutzt. Die Preise liegen bei 55 Euro inkl. MwSt. + 3,95 Euro Versand. Wer diese Kinderschuhe haben möchte, bitte einfach eine eMail senden.

Ein Paar kindgerechte Barfußschuhe

Kommentar schreiben

Kommentare: 26
  • #1

    René (Sonntag, 27 Juli 2014 01:05)

    Danke. Endlich.

  • #2

    René (Sonntag, 27 Juli 2014 01:10)

    Ach ja, was ich noch fragen wollte: Ab welcher Grösse gibts denn die Schuhe? Ich hoffe doch, ziemlich klein! Denn zur Zeit ist es fast unmöglich ab Grösse 22 was fusskonformes zu finden. Vielen Dank und beste Grüsse aus der Schweiz.

  • #3

    Senmotic-Team (Sonntag, 27 Juli 2014 07:39)

    Als wir die Kinderschuhe entwickelt haben, wurde uns einiges klar.... Dann haben wir verstanden, warum Kinderschuhe viel schwieriger zu fertigen sind als die Barfußschuhe für Erwachsene. Deswegen geht es auch bei uns bei der Größe 24 los und hört bei der Größe 34 auf.

  • #4

    Isabell (Sonntag, 27 Juli 2014 08:39)

    Hätte nie gedacht, dass schwarze Kinderschuhe so niedlich aussehen können. Schade, dass es die erst ab der Größe 24 gibt. Wird es noch mehr Modelle (Herbst/Winter) geben?

  • #5

    Senmotic-Team (Sonntag, 27 Juli 2014 11:22)

    Ja, zur Zeit haben wir die Stiefelchen in der Mache. Die gibt es ab September mit Wollfutter. Und im Winter gibt es sicher auch einen kleinen "Storm" mit Lammfell. Einen richtigen Stormino eben... ;-)

  • #6

    Monika (Montag, 28 Juli 2014 17:24)

    offensichtlich wissen Sie nicht, wie schnell kinderfüße wachsen. der preis ist unverschämt!!!!! auch wenn sie in deutschland produzieren (wieso haben sie eine englische firma wenn sie in deutschland produzieren?) so teuer kann die produktion auch wieder nicht sein? also gesunde füße hin und her, für mich kommen die schuhe nicht in frage!

  • #7

    Senmotic-Team (Dienstag, 29 Juli 2014 09:20)

    Selbstverständlich sind die Schuhe immer eine Investition in gesunde Kinderfüße, die natürlich auch ihren Preis hat. Wenn wir die Manufaktur nach Peking oder nach Mumbai verlegen und bei der Herstellung irgendwo bei 3-4 Dollar rauskommen, geben wir den Preisvorteil natürlich sofort weiter. ;-) Die englische Firma haben wir übrigens ganz bewusst gegründet.

    1. Niedrige Gründungskosten (1000 Euro gegenüber mehr als 26.000 Euro bei einer GmbH)
    2. In zwei Tagen gegründet. In Deutschland dauert es einige Wochen.
    3. Es gilt deutsches Finanz-/Wettbewerbsrecht und englisches Gesellschaftsrecht. Das ist wesentlich einfacher und unkomplizierter.
    4. Wir befinden uns mit Rolls-Royce in bester Gesellschaft. ;-)
    5. Wollten wir ursprünglich eine russische Firma zur Geldwäsche gründen. Haben uns jedoch von unserem Steuerberater sagen lassen, dass das sehr mühselig ist. Fünfhunderter lassen sich noch schnell waschen, Fünf-Euro Scheine halten jedoch ungemein auf. Da die Fünfer durch mehr Hände gehen, sind die auch schmutziger und benötigen mehr Pflege. Na ja, dass hat uns abgeschreckt. So ist es dann bei der Limited und den Schuhen geblieben. ;-)

  • #8

    Maria (Samstag, 09 August 2014 10:48)

    Toll! Ich freue mich auf die Schuhe. Besonders gespannt bin ich auf die Wintermodelle.

  • #9

    Martha (Freitag, 15 August 2014 21:39)

    Ich habe eine grundsätzliche Frage: wie sieht es denn mit "vererben" der Schuhe aus - können Barfußschuhe irgendwann von einer anderen Person getragen werden? Ich bezahle gern mehr für gute Schuhe, allerdings immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass irgendwann auch ein zweites Kind die Schuhe nochmal trägt, wenn sie noch ok sind.

  • #10

    Senmotic-Team (Samstag, 16 August 2014 06:08)

    Wir wissen, dass Kinder schnell aus den Schuhen wachsen. Trotzdem fertigen wir die Kinder-Barfußschuhe mit der gleichen hohen Qualität wie unsere Barfußschuhe für die Erwachsenen. Wir setzen auch die gleichen erprobten Materialien für die Kinderschuhe ein und haben die Schuhe ausgiebig getestet (nicht wir - die Kinder) ;-). Es ist von einer mehrjährigen Haltbarkeit auszugehen. Insofern sind die Kinder-Barfußschuhe auch vererbbar.

  • #11

    Inge (Sonntag, 24 August 2014 09:09)

    Klettverschluss… ich finde es schön wenn Kinder auch noch heutzutage noch eine Schleife lernen. Diese feinmotorische Herausforderung mobilisiert enorm die „grauen Zellen“…und wollen wir nicht alle unsere Kids fördern :-)

  • #12

    Julia Steiner (Sonntag, 31 August 2014 21:29)

    Hallo.
    Wir hatten für unsere Kinder auch schon Barfußschuhe von einem anderen Hersteller und da löste sich im Handumdrehen das Gummi vom Schuh. Halten die Schuhe denn auch das Fußballspielen auf dem Bolzplatz aus? Das machen unsere Kinder nämlich gerne in der Pause und nach der Schule.
    Viele Grüße.

  • #13

    Senmotic-Team (Montag, 01 September 2014)

    Wir gehen davon aus, dass wir andere Schuhe fertigen als unsere Wettbewerber. ;-) Deswegen geben wir ja auch Garantie. Unsere Test-Kinder haben alles mit unseren Schuhen gemacht und rennen ebenfalls damit auf dem Bolzplatz rum. Die Kids haben uns auch erstmal gezeigt, was man alles mit der hochgezogenen Vorderkappe machen kann. Zum Beispiel auf dem Dreirad mit den Schuhspitzen bremsen. ;-) Die hochgezogene Vorderkappe haben wir ja auch bei den Schuhen für die Erwachsenen. Von denen kam übrigens noch keiner auf die Gedanken, sein Auto mit den Spitzen unsere Schuhe abzubremsen. ;-)


  • #14

    detlef (Montag, 03 November 2014 01:38)

    Danke! Für die Kinderschuhe und für den Text.

    Aber ein Preis unter 80 euro wäre schon ein deutlicher Attraktivitätsgewinn...!

    Und ein separates 'Danke!' für den Entscheid gegen die Klettifraktion. Aus oben sehr erfrischend von Euch selbst dargestellten Gründen.

  • #15

    Janine (Mittwoch, 20 Mai 2015 23:04)

    Bin auf der Suche nach Barfussschuhen auf Euch aufmerksam geworden.
    Meine Frage an Euch: Wie sieht es mit Schadstoffen aus? Wie werden die Materialien behandelt (Ledergerbung, Farbstoffe...)?
    Durch die Fußsohlen nimmt der Körper Stoffe auf (Reflexzonen!!!), vor allem beim Tragen der Schuhe durch die entstehende Körperwärme. Daher achte ich beim Schuhkauf darauf, dass die Materialien "Bioqualität" haben oder bereits getragen wurden und somit Reste von Schadstoffen bereits ausgedampft sind.
    Bin gespannt auf Eure Antwort!!!
    LG

  • #16

    Senmotic-Team (Donnerstag, 21 Mai 2015 07:58)

    Sie kommentieren einen uralten Beitrag. Kinderschuhe sind aus dem Programm und nicht mehr lieferbar. Über unsere Materialien lassen wir uns hier erschöpfend aus: http://www.senmotic-shoes.eu/infothek/materialien/ (für was schreiben wir das eigentlich alles so ausführlich?). Getragene Kleidung kann man waschen. "Richtige" Schuhe kaum. Längere Zeit getragene Schuhe nehmen den Fußschweiß des Trägers/der Trägerin auf und an. Kriegt man auch nicht wieder raus. Man muss schon ziemlich schmerzfrei sein, um den Fußschweiß anderer Leute zu mögen. Bei Ihrer Passion sind Sie wahrscheinlich in einem Fetischladen besser aufgehoben. ;-)

  • #17

    Tini (Mittwoch, 03 Juni 2015 21:55)

    Liebes Senmotics-Team,
    ich lese hier jetzt erst, dass ihr die Kinderschuhe aus dem Programm genommen habt? Warum? Meine Tochter liebt ihre Barfußschuhe. Die sind so toll. Was mache ich denn, wenn sie aus denen rausgewachsen ist? *Heul*

  • #18

    Madita (Mittwoch, 10 Juni 2015 14:58)

    Warum sind die Kinderschuhe denn aus dem Programm genommen worden? Ich hatte mich schon so gefreut...

  • #19

    Senmotic-Team (Mittwoch, 10 Juni 2015 17:29)

    Einfach unsere unternehmerischen Entscheidungen akzeptieren. ;-) Auch wenn es schwer fällt....

  • #20

    Sunny (Donnerstag, 21 Januar 2016 00:22)

    Also ich kann absolut nicht verstehen, warum man gegenüber potenziellen und/oder schon längst für sich gewonnenen Kunden so pampig und arrogant auf ganz einfache Fragen antworten kann, wie sie es tun!
    Einfach Respektlos!
    Aber hey!, weiter so! Sie werden schon bald die nächste "unternehmerische Entscheidung" treffen und ihren Laden komplett dicht machen, falls es nicht schon längst passiert ist...

  • #21

    Theresa (Mittwoch, 18 Mai 2016 21:42)

    Da frage ich mich wie das Kind von klein auf mit Barfußschuhen laufen soll,( sollen sie bis sie die Größe erreicht haben konventionell laufen ?, oder derweil ohne Schuhe?), zum Glück gibt es noch andere Anbieter von Barfußschuhen !

  • #22

    Johanna (Montag, 10 Oktober 2016 21:59)

    Oh mann, wenn ich das damals schon gewusst hätte,hätte ich mir vielleicht einen Vorrat angelegt. Echt Schade!!!Bin grad auf der Suche nach Schuhen für meinen ersten Einjährigen. Was mache ich jetzt...

  • #23

    Franziska (Samstag, 27 Mai 2017 21:45)

    Endlich mehr Auswahl an Barfußschuhen für Kinder! Finde ich super!
    Wie breit sind denn die Schuhe am Fußballen? Gibt es da eine Möglichkeit, dies auszumessen für die jeweilige Größe? Mein Sohn hat sehr breite Füße...

  • #24

    Franziska (Samstag, 27 Mai 2017 21:48)

    Huch sorry, aus dem Sortiment. :O

  • #25

    Ramona Laaß (Dienstag, 06 Juni 2017 12:16)

    Liebes Senmotic-Team,

    ich bin selbst Barfußschuh-Fan und habe mich für Ihre Schuhe interessiert. Aber Ihr Umgang mit Kunden bzw. die Reaktionen auf Fragen haben mich echt umgehauen. So kann ich nur Abstand von Ihren Schuhen nehmen.

  • #26

    Senmotic-Team (Dienstag, 06 Juni 2017 18:57)

    @Sunny

    Wir dürfen verkünden, dass wir dieses Jahr schon wieder 10% mit dem Umsatz vorn liegen. Das wir in die Möbelherstellung einsteigen und noch 2017 gesunde Stühle zum aktiven Sitzen und auch höherverstellbare Schreibtische anbieten. Wir hoffen, Sie überleben das jetzt irgendwie...

    @ Theresa

    Ja... zum Glück gibt es noch mehr Anbieter von Barfußschuhen. Das spornt uns an, immer besser zu werden. Besser wird man häufig auch durch "weglassen". Wie Kinderschuhe zum Beispiel... ;-)

    @ Johanna

    Ja... tut uns echt leid. Wir hatten die unternehmerische Entscheidung gegen Kinderschuhe recht schnell getroffen.

    @ Franziska

    Endlich mal eine Kundin, die lesen will und kann. ;-))) Das ist schon viel Wert in der Zeit von Youtube, Netflix und Comics. Seufz... ;-)

    @ Ramona Laaß

    Sie kommentieren einen Blogbeitrag über Kinderschuhe aus 2014. Wir würden Ihnen deswegen auch empfehlen, Abstand von diesen Schuhen zu nehmen. Einerseits sind unsere Kinderschuhe sowieso aus dem Programm und andereseits würden Ihnen die Kinderschuhe nicht passen.